Bereich wechseln

ContiSoccerWorld

das fussball-portal der continental ag

 Land wechseln
 Land wechseln
Search



Fußballfans wählen Nachwuchstrainer in der Steiermark

Continental stiftet den Hauptpreis

Hannover, Mai 2006. Zum zweiten Mal unterstützte die Continental AG die Wahl zum Nachwuchstrainer des Jahres des steirischen Fußballverbandes. Der Offizielle Sponsor der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006™ stiftete den Hauptpreis: Der Gewinner fliegt gemeinsam mit einem ausgelosten Einsender eines Stimmzettels nach Leipzig zu einem Spiel bei der FIFA WM 2006™.

Thomas Ritz aus Lebring ist der Nachwuchstrainer des Jahres beim steirischen Fußballverband in Österreich. Nur 38 Stimmen entschieden zu seinen Gunsten gegenüber Manfred Pucher aus Gratkorn. Rund 17.000 Fußballanhänger gaben ihr Votum ab – fünfmal so viele wie bei der letzten Wahl. 2.174 Stimmen entfielen auf den Sieger.



„Der Nachwuchs ist uns wichtig“, kommentiert Martin Berg, General Market Manager der Continental-Tochter Semperit in Österreich, die erfolgreiche Aktion. Ebenso wie der erfahrene Reifenkonstrukteur sein Wissen an junge Ingenieure weitergebe, fördere der Nachwuchs-Fußballtrainer junge Kicker, um deren Potenzial optimal zu entwickeln, zieht Martin Berg eine Parallele zu der Mitarbeiterqualifizierungs-Praxis seines Unternehmens.

Ein FIFA WM-Ticket für die Spitzenpartie der Niederlande gegen Serbien und Montenegro am 11. Juni ist der Preis für den Gewinner der Wahl. „Ich habe selbst versucht, an Karten zu kommen, aber das ist ja fast unmöglich“, freute sich Thomas Ritz bei der Übermittlung der freudigen Nachricht. Gemeinsam mit einem der exakt 16.918 Einsender eines Stimmzettels fliegt er auf Einladung der Continental AG zum Spiel nach Leipzig. Über seine Motivation, sich für die U13-Fußballjugend zu engagieren, sagt der 34-Jährige: „Das Wichtigste ist, dass die Kinder Freude am Kicken haben.“



Continental förderte diese Aktion des steirischen Fußballverbandes zum zweiten Mal gemeinsam mit dem österreichischen Bundsland Steiermark und der örtlichen Steirerkrone Kronen Zeitung, welche die Stimmzettel für die Wahl abdruckte und für diese Wahl warb. Auch künftig werde der Konzern sich für den Fußball einsetzen, erklärt Martin Berg. So engagiere sich der Konzern für die UEFA EURO 2008™. Für konkrete Pläne für die Nachwuchstrainer-Wahl im nächsten Jahr sei es zwar noch zu früh, sagt der Semperit-Marktleiter Österreich. Aber: „Die Resonanz war sehr groß. Wir bleiben am Ball.“